Im Jahr 2010 wurde der Gleichstellungsausschuss als ständige Senatskom-mission gebildet. Die Mitglieder beraten das Rektorat, den Senat und insbe-sondere den Gleichstellungsbeauftragten zu Maßnahmen und Projekten zur Durchsetzung der Chancengerechtigkeit und erarbeiten Vorschläge und Richt-linien zur Fortschreibung von Gleichstellungsprogrammen sowie zur Bereit-stellung angemessener Ressourcen für die Gleichstellungsarbeit.

Der Ausschuss hat sich im Juli 2016 neu konstituiert.

Aufgaben des Gleichstellungsausschusses

Der Gleichstellungsausschuss übernimmt laut Geschäftsordnung
vom 18. Juli 2016 weiter folgende Aufgaben:

  • Koordinierung der Planungen und Berichte der Fakultäten sowie der zentralen Einrichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit Zielvereinbarungen;
  • inhaltliche Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten und des Rektorats bei der Einwerbung von Drittmitteln aus Programmen zur Förderung der Gleichstellung, insbesondere der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Familie und Studium, sowie von Forschungsmitteln im Bereich der Gleichstellung;
  • Schlichtung von Konfliktfällen, sofern sie auf der Ebene der Fakultäten und zentralen Einrichtungen nicht beigelegt werden können.

Mitglieder des Gleichstellungsausschusses

Mitglieder

2016/2017

Vorsitzende

Prof.in Dr.in Charlotte Schubert

Stellvertretender/ Vorsitzende/r

n.n.

Weitere Mitglieder und
StellvertreterInnen

Prof.in Ph. D. Rebecca Pates

Dr. Benjamin Auer

Tanja Plötz

Barbara Goettgens

Dr.in Karen Franz-Lüer

Anne-Kathrin Gitter

Marie Bölke

Clara Hopfgarten

 Mitglied mit beratender Stimme

Georg Teichert

(Zentraler Gleichstellungsbeauftragter)


letzte Änderung: 13.12.2017 

Informationen

Vorsitzende:

Frau Prof.in Dr.in Charlotte Schubert

stellvertr. Vorsitzende/r:

n.n.