Es gibt keine Definition, die festschreibt, was sexualisierte Gewalt und Diskriminierung umfasst und was nicht. Sexualisierte Gewalt beginnt dort,
wo signalisierte Grenzen überschritten werden.

Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt sind Handlungen, für die nicht die betroffene Person, sondern der Täter/die Täterin allein die Verantwortung
trägt.

Ansprechpersonen an der Universität Leipzig

zentraler Gleichstellungsbeauftragter 

Gleichstellungbeauftragte der Fakultäten und zentralen Einrichtungen

Psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerks

Beauftragter nach Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Weitere AnsprechpartnerInnen


letzte Änderung: 30.08.2017 

Weiterführende Informationen

Informationsangebot der Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancenngleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen