Diversität(ent)Grenzen 12.Februar - 13.Februar

In Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst veranstaltet das Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig vom 12. bis 13. Februar 2018 die interdisziplinäre Fachtagung „Diversität (ent)Grenzen“.

Im Mittelpunkt der ersten Tagung „DIVERSITY - Hochschulen durch Vielfalt gestalten“ im Jahre 2015 standen vor allem Strategien und Maßnahmen für eine diversitätsgerechtere Hochschule.

Mittlerweile sind Diversity-Strategien ein fest etablierter Bestandteil vieler Hochschulen. Daher möchten wir einen Schritt weitergehen und einen kritisch-reflektierenden Blick zurück und einen neugierigen Blick in die Zukunft werfen.

Wie kann die eigene Diversity-Strategie evaluiert werden?

Welche Zukunftsperspektiven lassen sich (daraus) für eine diversitätsgerechte Hochschule 2.0 entwickeln?

Wie sind aktuelle gesellschaftspolitische Themen wie Migration, Inklusion und Chancengerechtigkeit in die bestehenden Diversity-Konzepte einzuordnen?

Dies möchten wir gemeinsam mit Ihnen und (inter-)nationalen ReferentInnen diskutieren, unter anderem erwarten Sie

Dr.in Daniela De Ridder 
(CEDIN-Consulting),


Ass. Prof. Samuel D. Museus
(Indiana University, Bloomingtin - National Institute för Transformation & Equity) 

Prof.in Dr.in Yasemin Karakaşoğlu 
(Universität Bremen, ehemalige Konrektorin für Interkulturalität        und  Internationalität).

In verschiedenen Veranstaltungsformaten werden Themen wie die Messbarkeit von Diversität, Schwierigkeiten und Chancen diversitätsbezogener Arbeitsweisen oder Möglichkeiten des
Diversity – Managements behandelt. Neben dem fachlichen Input dient die Tagung auch dem Zweck sich auszutauschen und miteinander zu vernetzen.

Die zweitägige Tagung richtet sich an ein breites Fachpublikum aus Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft sowie AkteurInnen der Leitungsebene, öffentlicher Verwaltung oder dem Bereich Diversität und Inklusion. Um auch NachwuchswissenschaftlerInnen, Studierenden und Auszubildenden den Zugang zu der Tagung zu erleichtern, gibt es eine ermäßigte Tagungsgebühr.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Das aktuelle Programm und die Möglichkeit zur verbindlichen Anmeldung werden in Kürze online gestellt.

 

 

In Kooperation mit

 

 

 

Barrierefreiheit

Die Tagung wird weitgehend barrierefrei durchgeführt. Nähere Informationen werden in Kürze folgen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Lara Ludin