Podiumsdiskussion WE ARE FAMILY - Familienformen im Wandel

Am 30.06.2015 um 19 Uhr veranstaltete das Gleichstellungsbüro gemeinsam mit der EAF Sachsen eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „WE ARE FAMILY – Familienformen im Wandel“, die den Abschluss des Aktionsmonats „Familienbande“ Leipzig im Juni bilden sollte. Die spannende Veranstaltung fand in der Villa Tillmanns, in der Wächterstraße 30 in Leipzig statt.

Auf dem Podium begrüßten wir Herrn Oberarzt Dr. med. Michael Kroll, den Leiter der Abteilung Kinderpsychiatrie des Uniklinikums Leipzig, Frau Eva Brackelmann als Geschäftsführerin der EAF Sachsen, Sozialpädagogin Frau Stephanie Gerlach, die sich als freie Autorin und Bloggerin vornehmlich mit dem Konzept von Regenbogenfamilien auseinandersetzt sowie Matthias Lange vom Verband kinderreicher Eltern Deutschland e.V. um dem Auditorium einen möglichst breit gefächerten Überblick über den heutigen Meinungsstand zu geben.  Nach einem kurzen Input Vortrag von Frau Brackelmann ergab sich trotz des heißen Sommertages eine ertragreiche Diskussion, moderiert vom Gleichstellungsbeauftragten der Universität, Herrn Georg Teichert.

Inhaltlich wurden definitorische Ansätze von Familie und der Wandel der Familienformen in den Blick genommen und reflektiert.  So wurde beispielsweise gefragt, ob Familie auch dort gegeben sein kann, wo keine Kinder vorhanden sind, vielleicht sogar dort, wo keine Blutsverwandschaft besteht. Patchworkfamilien, alleinerziehende Eltern, Regenbogenfamilien, Mütter, die Karriere machen, Väter die zuhause bleiben – wie gestalten sich die vielfältigen diesbzüglichen Ideen und was sind die Folgen für die Gesellschaft? Ist die Verantwortungsgemeinschaft alles was Familie sein sollte? Leidet das Sozialgefüge und insbesondere die Kinder unter den neuen, vielfältigen Modellen von Familie?
Diese und viele weitere spannende Fragen wurden erörtert.